Warenkorb ansehen “Zu den Sachen selbst – Phänomenologie in Pädagogik und Sozialpädagogik” wurde deinem Warenkorb hinzugefügt.
Lebensbezogene Pädagogik und Partial-Holismus

Lebensbezogene Pädagogik und Partial-Holismus. Bildung und Forschung für ein gelingendes Leben

19,80 €

Herausgeber: Klemens Gebhard / Moritz Meurer

Produktbeschreibung

Jede eigenständige Pädagogik bedarf im Zusammenhang mit Erziehung und Bildung einer reflektierten und zu Ende gedachten Werte- und Erkenntnisbasis. Außerdem muss sie, will sie dem Anspruch als Erziehungswissenschaft gerecht werden,  mit einem kompatiblen Forschungsparadigma verbunden sein. Für den Lebensbezogenen Ansatz bzw. für die Lebensbezogene Pädagogik ist das der Partial-Holismus, ein Denk-, Forschungs- und Wissenschaftsansatz, der im Zusammenhang mit der Lebensbezogenen Pädagogik von Norbert Huppertz entwickelt wurde. Der philosophisch-theoretische Grundgedanke der „Teil-Ganzheitlichkeit“ (Partial-Holismus) ist hier weiterentwickelt und mit Blick auf Erziehung und Bildung in den verschiedenen pädagogischen Feldern konkretisiert. Der Herausgeber zeigt die Verbindung von Partial-Holismus und Lebensbezogener Pädagogik phänomenologisch-plausibel auf.

Zusätzliche Informationen

Gewicht 400 g
ISBN

978-3-931992-28-6

Seitenzahl

216